Über uns

de_ikona_onas  de_ikona_onas_1  de_ikona_onas_2 de_ikona_onas_3

 

de_ikona_onas_4

WIE ALLES BEGANN

DITA, Produktionsgenossenschaft für Behinderte, wurde 1956 in Tábor gegründet. Fast von Anfang an war sie unter anderem auch mit Textil verbunden. Vor allem Kissen und Decken wurden hier hergestellt, später (seit 1999) auch Textilien für Babys wie Fußsäcke oder Steckkissen. Mit Beginn des neuen Jahrtausends wurde klar, dass es notwendig war, etwas zu finden, was unsere Produkte von der Konkurrenz abheben würde. 2007 stießen wir auf Outlast®, ein thermoregulierendes Material mit Baumwolle. Wir bewarben uns um eine Lizenz und noch im gleichen Jahr erblickte der erste Winterfußsack mit diesem Material das Licht der Welt. Da wir immer mehr und mehr Produktideen hatten, für die Outlast® verwendet werden konnte, wurde klar, dass wir eine Marke benötigen. So entstand im Jahre 2009 die Marke Little Angel®.

TSCHECHISCHE PRODUKTION

Alle Produkte, die wir Ihnen anbieten, werden in der Tschechischen Republik erfunden und genäht. Und darauf sind wir stolz. Dies ist auch eine unserer Stärken und Wettbewerbsvorteile. Auf der anderen Seite hat es seine Nachteile. Leider gibt es immer weniger geschickte Näherinnen, so dass wir manchmal nicht alles rechtzeitig und in ausreichender Menge nähen können, um allen Anforderungen gerecht zu werden. 

WAS WIR MACHEN

Wir bieten eine komplette Babyausstattung an. Bei uns finden Sie

  • Alles für Kinderwagen (Decken, Fußsäcke, Matten, Steckkissen, Kinderwagenhandschuhe)
  • Alle für das Kinderbett (Steckkissen, Bettzeug, Nestchen, Stillkissen)
  • Kleidung von Größe 50 bis 128 (Bodys, Strampelhosen, Mützen, T-Shirts, Leggings …)

Sie finden bei uns auch „Nicht-Outlast®“-Dinge. Dies liegt daran, dass die Möglichkeiten von Outlast® als Material begrenzt sind. Unsere Kollektionen ergänzen wir also immer um etwas, was kein Outlast® enthält. Unsere Bekleidungskollektion wechseln wir zweimal im Jahr (Frühling und Sommer im März, Herbst und Winter im September). Die Kollektion von Heimtextilien einmal im Jahr im September.

WARUM MACHEN WIR DAS

Weil wir daran glauben. Weil wir alle das Beste wollen. Weil das Gefühl, dass Sie sich großartig fühlen, unbezahlbar ist. Weil bei Babys die Thermoregulationsfähigkeit noch nicht entwickelt ist und wir immer Angst haben, dass sie schwitzen, überhitzen oder frieren.  Und weil Sie Outlast®, sobald Sie es einmal ausprobiert haben, immer wieder haben wollen. Sie, nämlich die Mütter, sind unsere Inspiration und Motivation. In unseren Kollektionen reagieren wir immer auf Ihre Ideen und Kommentare. Scheuen Sie sich also nicht, uns anzusprechen!

WIE SOLL ICH WÄHLEN

 Wie bereits gesagt, nicht alle Produkte enthalten Outlast®. Bei Produkten mit Outlast® ist es bereits im Namen enthalten. Wir haben:

  1. Outlast® Einlage – für Heimtextil verwendet – also für Decken, Fußsäcke, Steckkissen.
    2. Outlast® an Baumwolle gebunden, zur Herstellung von Kleidung verwendet. Um es komplizierter zu machen, wird noch weiter unterteilt:
  • dünn – für Frühlings- und Sommerkollektionen, das Produkt ist mit einer Sonne gekennzeichnet; dieses Outlast ist für eine empfindliche, juckende, ekzematöse Haut geeignet. Sie erkennen es auch daran, dass die Produkte, die es enthalten, in ihrer Bezeichnung das Wort dünn haben: Body dünn Outlast®, Leggings dünn Outlast®
  • mit Schlaufen – das Material wird für die Kollektion Herbst/Winter verwendet, es ist wärmer, linksseitig mit Schlaufen; das Wort Schlaufe ist im Namen enthalten. Wir empfehlen dieses Material nicht für ekzematöse Haut, da die Schlaufen an Wundschorf reiben und die Haut eher reizen können. Aus Erfahrung wissen wir jedoch, dass Mütter auch diese Produkte kaufen und sie den Kindern ganz einfach auf links gedreht anziehen.

Die Produkte enthalten auch Elastan (6 % / 4 %). Warum? Elastan erhöht die Flexibilität und Sachen mit Elastan passen sich perfekt der Körperform an. Sie sitzen perfekt, leiern nicht aus und halten auch über mehrere Größen.

WIE KANN MAN SCHICHTEN

Outlast® eignet sich hervorragend als untere Schicht (Bodys, Trägershirts, T-Shirts, Leggings, Strumpfhosen) … vielleicht haben Sie eine Idee, warum wir es auch in anderen Schichten – z. B. in Hoodies oder Fußsäcken – verwenden. Es ist ganz einfach – mehr Schichten verbessern die Thermoregulierung … Outlast® ist nicht allmächtig und reduziert das Schwitzen um bis zu 40 %. Die zusätzliche Schicht sorgt für den Rest. Daher ist Outlast® auch in weiteren Schichten sinnvoll. Im Gegenteil, es gleicht das Klima zwischen den Schichten aus und schafft thermischen Komfort.